Dr. Christof Augenstein, Sören Dahm und Miriam Kiefer referieren beim VPP-Seminar „Der Verletzungsprozess“

In der vergangenen Woche fand von Donnerstag bis Samstag das drei-tägige VPP-Seminar „Der Verletzungsprozess“ in Präsenz in Berlin statt. Dabei referierten unsere Partner Dr. Christof Augenstein, Sören Dahm und Miriam Kiefer LL.M. abwechselnd zu den Details des patentrechtlichen Verletzungsprozesses.

In dem Seminar, das in diesem Umfang einmal pro Jahr stattfindet, wurde die Durchsetzung von technischen Schutzrechten in der Praxis intensiv behandelt und mit den Teilnehmern diskutiert. Die Referenten vermittelten detaillierte Kenntnisse über den Gang eines Verletzungsfalls von der Kenntniserlangung, über die Abmahnung, bis zum gerichtlichen Verfahren einschließlich Vollstreckung – jeweils aus Sicht von Patentinhaber und Beklagten. Bezüge zum Verfahren vor dem Einheitlichen Patentgericht (UPC) wurden ebenfalls erläutert.

Unser Dank gilt allen Zuhörern für ihre Teilnahme am VPP Seminar, für die vielen interessanten Beiträge sowie den wertvollen Austausch rund um die Vorträge während dieser drei Tage.

Für diejenigen, die es im Oktober nicht geschafft haben, wird es am 3. und 4. November 2022 im Maritim Hotel in München eine weitere zweitägige Veranstaltung zum Verletzungsprozess vor dem Einheitlichen Patentgericht (UPC) geben. Wir möchten darauf hinweisen, dass dieser Termin bereits ausgebucht ist, eine Aufnahme in die Nachrückliste jedoch möglich ist. Detaillierte Informationen und einen umfangreichen Programmüberblick rund um das Seminar finden Sie hier.

VPP-Seminare 2023:

Aufgrund der großen Nachfrage laufen bereits die Planungen zur Seminarfortsetzung in 2023. Sobald der erste Termin im Januar feststeht werden wir umgehend informieren.

Weitere Informationen und Vortragsankündigungen finden Sie auf der Webseite des VPP e.V.

Diesen Beitrag teilen:

Ein Amazon für Medikamente ist nicht rechtmäßig

16.01.2023|Kommentare deaktiviert für Ein Amazon für Medikamente ist nicht rechtmäßig

Ein Amazon für Medikamente ist nicht rechtmäßig Das LG Karlsruhe hat in seinem Urteil (Entsch. v. 8.12.2022 - 13 O 17/22 KfH) entschieden, dass das Bereitstellen einer Online-Plattform für Apotheken nicht zulässig ist, wenn [...]

Die Antwort der deutschen Politik auf die Entscheidung des EuGH zur Vorratsdatenspeicherung in Deutschland

14.12.2022|Kommentare deaktiviert für Die Antwort der deutschen Politik auf die Entscheidung des EuGH zur Vorratsdatenspeicherung in Deutschland

Die Antwort der deutschen Politik auf die Entscheidung des EuGH zur Vorratsdatenspeicherung in Deutschland Am 20. September 2022 wurde Deutschland von dem Europäischen Gerichtshof verurteilt (EuGH, Urt. v. 20.09.2022, Rs. C-793/19, C-794/19). Gegenstand der [...]

Kann ein einziges Unternehmen ein ausschließliches Recht an dem Begriff „Black Friday“ haben?

15.11.2022|Kommentare deaktiviert für Kann ein einziges Unternehmen ein ausschließliches Recht an dem Begriff „Black Friday“ haben?

Kann ein einziges Unternehmen ein ausschließliches Recht an dem Begriff „Black Friday“ haben? Seit 2013 ist der Begriff „Black Friday“ als Marke im Markenregister eingetragen, sodass ein einziges Unternehmen das Recht hat, damit zu [...]

Verspätung in der Nichtigkeitsberufung

03.11.2022|Kommentare deaktiviert für Verspätung in der Nichtigkeitsberufung

Verspätung in der Nichtigkeitsberufung BGH, Urteil vom 15.02.2022, X ZR 18/20 - Fahrerlose Transporteinrichtung Der BGH hatte mit dem Urteil vom 15.03.2022 zu entscheiden, ob die Patentinhaberin den letztlich entscheidenden Hilfsantrag erst verspätet gestellt [...]