Düsseldorfer Moot Court bei Kather Augenstein

 

Im Rahmen des Düsseldorfer Moot-Court-Wettbewerbs „DUSMoot“ traten am Wochenende studentische Teams aus Deutschland, Frankreich, Polen, Russland und aus der Türkei gegeneinander an. Der Wettbewerb ist eine Vorveranstaltung des Willem C. Vis International Arbitration Moot (kurz: „Vis Moot“), der alljährlich in Wien und Hong Kong stattfindet. Dabei nehmen die Studierenden die Rolle von Rechtsanwältinnen und -anwälten im Rahmen eins internationalen Schiedsverfahrens ein. Der zugrunde liegende Rechtsstreit ist fiktiv. Die Studierenden müssen in Schriftsätzen ihre Argumentationsfähigkeit auf Kläger- und Beklagtenseite beweisen und dann in mündlichen Verhandlungen ihre Position vortragen und überzeugend verteidigen.

Wir konnten die Teams der Universitäten Freiburg und Mainz für eine mündliche Verhandlung in unseren Kanzleiräumen begrüßen. Unser Namenspartner Dr. Christof Augenstein übernahm den Vorsitz des Schiedsgerichts, Associate Benjamin Rätz die Rolle eines Co-Arbitrators. Beide Teams zeigten exzellente Leistungen und konnten sich auch bei kritischen Rückfragen überzeugend behaupten. Wir sind überzeugt, dass beide Teams auch in Wien und Hong Kong hervorragende Ergebnisse erzielen werden und wünschen ihnen viel Erfolg.

Die Anwältinnen und Anwälte von Kather Augenstein vertreten ihre Mandanten in komplexen Streitfällen vor staatlichen Gerichten ebenso wie in Schiedsverfahren. Die Partner der Kanzlei sind aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung auch regelmäßig als Schiedsrichter tätig. Wir freuen uns, bei Veranstaltungen wie dem DUSMoot auch die kommende Anwaltsgeneration dabei unterstützen zu können, praxisnahe Erfahrungen bei der Bewältigung internationaler Verfahren zu sammeln.

Video zur Verfassungsgerichtsentscheidung zum UPC

Video zur Verfassungsgerichtsentscheidung Unser Partner Dr. Christof Augenstein, Chair des Standing Committee der AIPPI für das UPC, erklärt in diesem kurzen Video, was die Entscheidung des deutschen Bundesverfassungsgerichts zum Einheitlichen Patentgerichts bedeutet und [...]

Kommt das Einheitliche Patentgericht? – Eine Analyse der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts

Nachdem das Bundesverfassungsgericht am vergangenen Freitag (20.03.2020) seine seit Jahren erwartete Entscheidung zur Verfassungsbeschwerde gegen die Ratifikation des EPGÜ, dem letzten Baustein zum Start des seit Generationen erwarteten Einheitlichen Europäischen Patentgerichts, verkündet hat, bietet unser [...]

Bundesverfassungsgericht stoppt Einheitliches Patentgericht aus formalen Gründen

Bundesverfassungsgericht stoppt Einheitliches Patentgericht aus formalen Gründen Das Bundesverfassungsgericht hat das Zustimmungsgesetz zum Abkommen über ein Einheitliches Patentgericht (EPGÜ) für nichtig erklärt. Damit kann das Einheitliche Patentsystem vorerst nicht starten. Das Bundesverfassungsgericht hat [...]

BGH bestätigt den Schutz vertraulicher Unterlagen in der Gerichtsakte

BGH bestätigt den Schutz vertraulicher Unterlagen in der Gerichtsakte (BGH, Beschl. v. 14.01.2020, X ZR 33/19 – Akteneinsicht XXIV) Seitdem das Oberlandesgericht Düsseldorf in dem Streit zwischen Unwired Planet und Huawei in seinem [...]