Unser Managing Partner Dr. Christof Augenstein von „kanzleimonitor.de“ ausgezeichnet

Die Studie „kanzleimonitor.de“ ging 2018/2019 in die sechste Auflage und unser Managing Partner Dr. Christof Augenstein gehört auch hier zu den empfohlenen Top-Anwälten.

Die Studie „kanzleimonitor.de“ untersucht als einzige Studie seit dem Jahr 2013 auf empirischer Basis das Mandatierungsverhalten in den Rechtsabteilungen. Die Erhebung beruht auf Befragungen von Unternehmensjuristen: Die Syndikusanwälte sprechen alljährlich Empfehlungen für Kanzleien und Anwaltskolleginnen und -kollegen aus. Dieses Mal wurden Syndici aus 931 Unternehmen in Deutschland im Rahmen der jährlichen Erhebung befragt. Insgesamt gaben sie die Rekordanzahl von 10.744 Empfehlungen für Kanzleien im In- und Ausland ab.

Wir bedanken uns vielmals für das Vertrauen, welches Dr. Christof Augenstein (und damit unserem gesamten Team) entgegengebracht wird.

Das Nachschlagewerk kanzleimonitor.de mit allen Ergebnissen der Studie 2018/2019 kann hier online bestellt werden.

Neue Wege beim Schutz von Geschäftsgeheimnissen

Neue Wege beim Schutz von Geschäftsgeheimnissen Der Schutz von Geschäftsgeheimnissen war in Europa früher nicht einheitlich geregelt. Daher hat die EU-Kommission im Juni 2016 eine Richtlinie erlassen, die europaweit einheitliche Standards setzen soll. Wir hatten [...]

Freie Plätze beim UNION-IP Praxisgespräch am 29.03.2019

Am Freitag, den 29. März findet das nächste UNION-IP Praxisgespräch im Bayerisches Staatsministerium der Justiz in München statt. Das Thema dieses Mal: Die Nebenansprüche bei Verletzung gewerblicher Schutzrechte.

Kather Augenstein auf der Shortlist für die Managing IP Awards Deutschland

Kather Augenstein auf der Shortlist für die Managing IP Awards Deutschland Managing IP hat die Shortlist für die EMEA Awards 2019 veröffentlicht und Kather Augenstein ist auf der Shortlist in der Kategorie Patent Contentious [...]

Wechsel bei Kather Augenstein

Unsere Gründungspartnerin Miriam Kiefer ist neuer Managing Partner von Kather Augenstein und tritt damit in die Fußstapfen von Dr. Christof Augenstein, der bislang die Aufgabe des Managing Partner innehatte.